Eierlikörtorte

Hmmmm.... das ist eines der Lieblingsrezepte in meiner Familie. Gibt es auch schon seit Ewigkeiten und immer wieder.

Wenn ich am die Kaffeetafeln meiner Kindheit denke, kann ich mich kaum an eine erinnern, wo diese Torte nicht auf dem Tisch stand. Sie sah auch schon immer so aus, also mit dem Sahnegitter und dem Eierlikör dazwischen. Ich wage auch nicht, daran etwas zu ändern.

Und oft, wenn ich von einigen Tanten oder anderen Verwandten gefragt werde, ob ich etwas backe, dann wünschen sie sich diese Eierlikörtorte. Probiert sie aus und schreibt mir, ob sie euch auch so gut schmeckt!

Und jetzt los:

Zutaten (für 12 bis 14 Stücke / 26er Springform):

Teig: 6 Eigelbe, 6 Eischnee (steif geschlagen), 160g Zucker, 200g gem. Mandeln, 50g Paniermehl, ½ TL Backpulver, 1 Schnapsglas Weinbrand, 1 Schnapsglas Rum, ½ Fläschchen Bittermandelöl

Füllung: 3 Becher Sahne à 250g , 1 TL Gelatine, 1 Glas Preiselbeeren

Zubereitung: Eigelbe und Zucker schaumig schlagen. Die restlichen Zutaten für den Teig (Mandeln, Paniermehl, Backpulver, Weinbrand, Rum, Bittermandelöl) zu der Eier-Zucker-Masse geben, zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben. In eine 26er Form füllen und bei 175°C bis 195°C 30 bis 35 Minuten backen. Den Boden erkalten lassen und dann 2 mal teilen, so dass 3 Böden entstehen.
Die Sahne steif schlagen, die Gelatine nach Anweisung zubereiten und unter die Sahne geben. 2 Böden mit Preiselbeeren und Sahne bestreichen und aufeinander legen. Den obersten Boden sowie die komplette Torte mit Sahne bestreichen. Auf die Torte ein Gitter spritzen und die Felder mit Eierlikör befüllen.