Rhabarberkuchen verkehrt

Seit Jahren gibt es jedes Jahr diesen Kuchen. Jetzt ist es wieder soweit. Es ist Anfang April und der Rhabarber in unserem Garten wächst wie verrückt. Ich habe immer Mitleid mit denen, die ihren Rhabarber im Supermarkt kaufen müssen, denn wenn ich mir diese dünnen, mageren Stangen dort so ansehe.... Nun ja, wir haben tollen Rhabarber und ich liebe diesen Kuchen. Nicht alle bei uns in der Familie sind aber so wild hinterher wie mein Papa und ich. Alternativ kann man dann übrigens säuerliche Äpfel nehmen. Das schmeckt auch sehr gut! "Verkehrt" heißt der Kuchen deshalb, weil man ihn mit dem Teig oben in der Form backt und erst danach umdreht. So matscht der Kuchen wegen der vielen Feuchtigkeit im Rhabarber während des Backens nicht durch, ist aber später trotzdem noch schön saftig.

 

Rührteig: 120 g Margarine, 230 g Zucker, 2 Päckchen Vanillinzucker, Saft einer halben Zitrone, 3 Eier, 260 g Mehl, 3 TL Backpulver

Rhabarberbelag: 800 g Rhabarber, 1 Päckchen Vanillinzucker, 3 EL Zucker

Guss: 1 Päckchen Tortenguss rot, 1/8 Liter Himbeersirup, 2 EL Zucker

Zubereitung: Den Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Dann mit Zucker und Vanillinzucker vermengen und stehen lassen, so dass sich der Saft absetzt. Nach ca. 30 Minuten den Saft abgießen. Danach bleibt immer noch genügend Flüssigkeit im Rhabarber. Saftig wird der auf alle Fälle.

Den Boden einer Backform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen, die Seitenränder leicht fetten. Für den Rührteig Margarine mit Zucker und Vanillinzucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Zitronensaft und dann die Eier nach und nach dazugeben und jedes Ei erst gründlich mit dem Mixer des Handrührgeräts einrühren bevor das nächste Ei untergerührt wird.

Mehl und Backpulver mischen, sieben und unter den Teig rühren. Den abgegossenen Rhabarber auf dem Boden verteilen und mit dem Teig bestreichen. Bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 45 bis 60 Minuten backen (Garprobe machen. Der Teig sollte nicht mehr kleben). Den Kuchen an den Rändern der Form lösen, in der Form noch ein wenig auskühlen lassen, bis er nur noch lauwarm ist, dann den Tortenrand entfernen.

Rhabarberkuchen auf eine Tortenplatte wenden und einen Tortenring herumlegen. Aus dem Himbeersirup, 1/8 Liter Wasser, Zucker sowie einem Päckchen roten Tortenguss nach Anleitung (auf der Packung des Tortengusses) einen Guss herstellen und gleichmäßig über den Rhabarberkuchen gießen. Ist der Guss fest, kann der Tortenring gelöst werden.

Mit einem Klecks Schlagsahne schmeckt der Kuchen super lecker!